N-REPORT-PREIS 2019: Preisverleihung im Künstlerhaus Hannover

Künstlerhaus Hannover. Foto: Marcel Zeumer

160 Schülerinnen und Schüler aus 14 niedersächsischen Schulen kommen am 1. Juli 2019 nach Hannover und hoffen auf einen Preis für ihre journalistischen Beiträge. Ihre Lehrerinnen und Lehrer erhalten danach Zertifikate für die erfolgreiche Teilnahme an der NLQ-Weiterbildung „Journalistisches Arbeiten in der Schule“ und eine Urkunde für die Teilnahme am Wettbewerb.

Zu Gast: Robert Kayser und Tobias Kunze!

Freuen können sich die Teilnehmer auch auf Darbietungen der hannoverschen Poetry-Salmer Tobias Kunze und Robert Kayser, die auch die Siegertexte präsentieren werden. Im Rahmen des Landesprojektes „n-report crossmedial“ schreibt das Niedersächsische Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ) und die Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM) für alle teilnehmenden Schulen den N-REPORT-PREIS 2019 aus.

Gäste sind willkommen.

Die Preisverleihung findet im Rahmen der Abschlussveranstaltung  am 1. Juli 2019 im Künstlerhaus Hannover statt. Alle Projektschulen und die Kooperationspartner sind bei der Preisverleihung vertreten. Dazu können sich Interessierte hier über die Veranstaltungsdatenbank anmelden:

Am Schülerwettbewerb können alle Schülerinnen und Schüler der Projektschulen über die betreuende Lehrkraft an ihrer Schule teilnehmen. Der N-REPORT-PREIS wird jeweils in den Kategorien: „Schreiben“, „Foto“, „Video“, „Radio“ vergeben und ist jeweils mit 200 Euro dotiert. Der Sieger in der Kategorie „Video“ ist direkt nominiert für den Landeswettbewerb der Filmklappe Niedersachsen im Bereich „Dokumentation“.

Der N-REPORT-PEIS-2019

Der eingereichte journalistische Beitrag sollte über eine Schulwebseite, Schülerzeitung, Schulradio oder ein anderes Medium der Schule veröffentlicht werden.

Ziele des n-report-Preises:

  • Die sachliche Recherche und die Veröffentlichung von journalistischen Beiträgen durch Schülerinnen und Schüler fördert im besonderen Maße das kompetenzorientierte Lernen.
  • Durch die Veröffentlichung der Ergebnisse können andere Menschen an der Arbeit der Schule teilhaben. (Mögliche Reaktionen auf den Beitrag in anderen Medien oder in Schule bitte nachweisen!).
  • Die Schülerinnen und Schüler werden zu besonderen Leistungen angespornt und erhalten eine Bestätigung für ihre Arbeit.
  • Insbesondere kritisch-journalistische Beiträge aus dem Umfeld der Schule und der eigenen Region werden gesucht. Die Schülerinnen und Schüler sollen ermutigt werden, auch unangenehme Fragen zu stellen und mögliche Missstände aus ihrer Sicht zu benennen.
  • Prämiert werden Beiträge, die sich durch eine gründliche Recherche und in Sprache, Stil und Darstellungsweise absetzen.

Postalische Einsendungen und digitale Einsendung müssen bis zum 12. Juni 2019 eingehen: Niedersächsische Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung, Herrn Hans-Jakob Erchinger, Richthofenstr. 29, 31137 Hildesheim.

E-Mail: hans-jakob.erchinger@nlq.niedersachsen.de

Alle Radiobeiträge können gleichzeitig am Niedersächsischen Medienpreis „Schul-Internetradio“ teilnehmen (Einsendeschluss: 30. Juni 2019). Alle Videobeiträge können gleichzeitig an der regionalen Filmklappe Niedersachsen teilnehmen (Einsendeschluss: 31. Januar 2019).

Über n-report

Projektleitung Journalismus und Schule beim niedersächsischen Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Fortbildung, N-REPORT-PREIS 2019, Termine abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.