Siegerbeitrag Schreiben (Print): 6 Orte – 6 Geschichten – 6 Menschen

„6 Orte – 6 Geschichten – 6 Menschen“ von Ida Kortz, Gaußschule Gymnasium am Löwenwall, Braunschweig

Begründung der Jury (Hans-Jakob Erchinger und Claas Tatje)

Eine so umfangreiche Collage über den eigenen Heimatort kann gerade als Print-Ausgabe sehr gut veröffentlicht werden. Die Protagonisten für die Interviews sind klug ausgewählt und ergänzen sich hervorragend: Ein Richter (in einer Kirche), ein Friseur aus Syrien (an seinem Arbeitsplatz), eine Schülerin (in der Bibliothek), ein 90-jähriger Rentner (auf einer Burg Heinrichs des Löwen), eine Studentin (auf dem Steg an der Oker) und Lukas, der Techno-DJ (in seiner Disko, dem „Brain“).

Die Autorin hat sich viel Zeit genommen, sechs Interviews an verschiedenen Orten Braunschweigs zu führen. Personen und Orte werden zusätzlich mit eindrucksvollen Fotos vorgestellt. Die wiederkehrenden Fragen sorgen für überraschende Antworten und einen hohen Erkenntnisgewinn. In der Reportage mit den Interviews und Fotos gelingt es der Autorin, dem Leser die verschiedenen Menschen sehr nahezubringen. Eingeführt wird in die 39-seitige Arbeit mit einem sehr persönlichen Editorial. Diese äußerst umfangreiche Arbeit soll kein Maßstab für andere sein, verdient aber besondere Anerkennung als echte journalistische Leistung und sollte durchaus als kleine Broschüre, in geringer Auflage gedruckt, Beachtung finden.

Download der Broschüre von Ida Kortz (87MB)

Über n-report

Projektleitung Journalismus und Schule beim niedersächsischen Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Fortbildung, N-REPORT-PREIS 2017, Printjournalismus abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar